Alex Pezzei

18.10.2013 16:01

Flotte Musik fließt durch die Adern dieses musikbegeisterten jungen Mannes aus dem Gadertal: Alex Pezzei – der neue Stern am Südtiroler Volksmusikhimmel!

Schon als kleiner Bub versuchte er sich an der Harmonika seines Vaters und einmal in der Volksmusikszene mitzumischen – das war von Kindesbeinen an sein größter Traum. So von Kopf bis Fuß auf Musik eingestellt, besuchte er die Musikschule, lernte Harmonika- und Klavierspielen.

Alex lebt für die Musik. „Lady“ nennt er seine Harmonika in einer seiner neuen Lieder – mit ihr in den Armen überzeugt er das Publikum mit musikalischen Talent und unübersehbarer Lebensfreude. Ein Augenzwinkern und ein charmantes Lachen tun ihr übriges, so manches Frauenherz kommt da ins Flattern.

Der Südtiroler Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik 2009 bleibt dem jungen Mann wohl unvergessen – zusammen mit den Grödner Alphornbläsern schaffte er damals den Einzug ins Finale und durfte sich daraufhin in München einem Millionenpublikum präsentieren.

2010 ist sein erstes Album mit zahlreichen ins Ohr gehenden Melodien erschienen. Inspiriert von unserer einmaligen Berglandschaft, ganz besonders der Fanesalm und dem reinen Duft vom Edelweiss möchte er mit seinen insgesamt 12 Titeln die Herzen der Menschen erreichen. Das Lied „Wenn i auf Bergeshöhen steh“, mit dem ihm der große Durchbruch gelang, darf da natürlich nicht fehlen.

Im selben Jahr gelang ihm mit dem Titel „A Narrischer, a Boarischer“ zum zweiten Mal die Teilnahme zum Finale des Grand Prix der Volksmusik. Dieser junge Mann gibt Vollgas und versucht seiner Träume ein Stück näher zu kommen! Zu Gast bei Andy Borg im Silvesterstadl am 31.12.2010 konnte Alex Pezzei ein Titel aus seiner neuen CD präsentieren. „Ziach ma die Schuach aus“ und „Wenn wir rocken, glühn die Socken“ lassen sein Temperament und seine Lebensfreude an der Musik spüren.

Seinen Traum will er leben – die Musik – und eines ist für Alex fix: ohne Steirische geat nix!